„Seid wachsam, dass über Deutschland nie wieder die Nacht hereinbricht“

1309 Ausstellung DGB Seid wachsamAusstellung über Gewerkschafter_innen in KZ-Haft ab 9. September im City Carré

Die Ausstellung stellt die Schicksale von 16 Gewerkschaftsmitgliedern in den Mittelpunkt, die das harte Schicksal einer KZ-Haft erdulden mussten und zum Teil nicht überlebten. Viele der in Konzentrationslagern inhaftierten Gewerkschafter_innen schlossen sich bereits wenige Monate nach der Machtergreifung Widerstandsgruppen an.
Einer der vorgestellten Gewerkschafter_innen ist Alwin Brandes. Alwin Brandes war Abgeordneter der Magdeburger Stadtverordnetenversammlung und für den Wahlkreis Magdeburg Abgeordneter im Reichstag. Bereits im Mai 1933 wurde er in die sog. „Schutzhaft“ genommen, später mehrmals im Konzentrationslager Sachsenhausen inhaftiert.
Die Ausstellung wird präsentiert vom DGB in Zusammenarbeit mit dem Otto-Suhr-Institut der Freien Universität Berlin, der Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten und der Hans-Böckler-Stiftung.
Wir laden herzlich zur Ausstellungseröffnung am Montag, 9. September um 17.00 Uhr ein.
Die Ausstellung ist vom 9. September bis zum 5. Oktober zu den Öffnungszeiten im City Carré zu besichtigen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter News veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.