Veranstaltungen

Ob und wie Präsenzveranstaltungen stattfinden, ist von den aktuell geltenden Regelungen zum Infektionsschutz abhängig. Änderungen sind möglich. Zudem sind Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie wahrscheinlich. Informieren Sie sich daher ggf. direkt bei den Veranstaltern.

„Philisterburg“
Audiowalk nach der gleichnamigen Erzählung von Jacques Decour. Nähere Informationen hier (Ticketkauf notwendig).
Zu individuellen Zeiten

„Zivilcourage in Magdeburg“
Actionbound. Nähere Informationen und Zugang hier.
Zu individuellen Zeiten

„In einem anderen Land. An(ge)kommen?!“
Ausstellung mit Graphic Novels zu Heimat, Migration und Ausgrenzung. Nähere Informationen hier.
bis 31. Oktober Ausstellung zu den Öffnungszeiten in der Stadtbibliothek

„Ein neues Haus für M.“
Stück des Puppentheater Magdeburg zum Festjahr 1700 Jahre Jüdisches Leben in Deutschland. Nähere Informationen hier (Ticketkauf notwendig).
19. Oktober 17h00 im Puppentheater

„Ein Blick in das Dasein der Magdeburger Juden“
Konzert im Rahmen der Tage der Jüdischen Kultur und Geschichte. Nähere Informationen hier.
20. Oktober 17h00 im Forum Gestaltung

„Es ist mein ganzes Leben“
Konzert und Lesung für die Malerin Charlotte Salomon. Eine Veranstaltung im Rahmen der Tage der Jüdischen Kultur und Geschichte. Nähere Informationen hier.
21. Oktober 19h30 im Forum Gestaltung

„Deutschland rechts außen“
Lesereihe zu „Bruchlinien der Demokratie“ mit Matthias Quent. Nähere Informationen hier (Anmeldung notwendig).
21. Oktober 19h30 in der Stadtbibliothek

„Ein neues Haus für M.“
Stück des Puppentheater Magdeburg zum Festjahr 1700 Jahre Jüdisches Leben in Deutschland. Nähere Informationen hier (Ticketkauf notwendig).
21. Oktober 20h00 im Puppentheater

„Ein neues Haus für M.“
Stück des Puppentheater Magdeburg zum Festjahr 1700 Jahre Jüdisches Leben in Deutschland. Nähere Informationen hier (Ticketkauf notwendig).
23. Oktober 20h00 im Puppentheater

„Wir waren Glückskinder – trotz allem. Eine deutsch-jüdische Familiengeschichte“
Online-Lesung mit Michael Wolffsohn. Nähere Informationen hier (Anmeldung notwendig).
25. Oktober 18h00 online

„Hate Crime und rechte Gewalt aus der Opferperspektive“
Online-Vorlesung. Nähere Informationen hier.
26. Oktober 18h00 online

„Fake News als Unterrichtsthema“
Online-Workshop. Nähere Informationen hier (Anmeldung notwendig).
27. Oktober 15h00 online

„Chronologie einer Begegnung“
Film und Performance im Rahmen der Tage der Jüdischen Kultur und Geschichte. Nähere Informationen hier.
26. Oktober 19h30 im Forum Gestaltung

„Otto Josef Schlein – Armenarzt, Magdeburger Zionist, Opfer des Nationalsozialismus“
Lesung und Gespräch im Rahmen der Tage der Jüdischen Kultur und Geschichte. Nähere Informationen hier.
27. Oktober 19h30 im Forum Gestaltung

„Das Jüdische Sachsen-Anhalt in Magdeburg“
Vortrag im Rahmen der Tage der Jüdischen Kultur und Geschichte. Nähere Informationen hier.
28. Oktober 19h30 im Forum Gestaltung

„Mondkalender und Menschenhass“
Workshop zu Esoterik als rechter Ideologie. Nähere Informationen hier (Anmeldung notwendig).
28./29. Oktober online

„Antisemitismus in unserem Land“
Podiumsdiskussion. Nähere Informationen hier.
29. Oktober ab 19h15 in den Pfeifferschen Stiftungen

„Zwischenfall in Vichy“
Theaterstück von Arthur Miller im Rahmen der Tage der Jüdischen Kultur und Geschichte. Nähere Informationen hier.
1. November 18h00 im Forum Gestaltung

„Agil und diskriminierungssensibel Führen und Arbeiten? Neue Arbeitsformen in einer schnellen Welt“
Workshop. Nähere Informationen hier (Anmeldung notwendig).
2. November 9h00-16h30

„Der Magdeburger Rabbiner Dr. Georg Wilde und sein Wirken in Deutschland und in England“
Vortrag im Rahmen der Tage der Jüdischen Kultur und Geschichte. Nähere Informationen hier.
2. November 19h30 im Alten Rathaus

„Deutsche Krieger“
Lesereihe zu „Bruchlinien der Demokratie“ mit Sönke Neitzel. Nähere Informationen hier (Anmeldung notwendig).
3. November 19h30 in der Stadtbibliothek

„Rechtextremismus als Herausforderung für die Polizei“
Online-Fachtagung. Nähere Informationen hier (Anmeldung notwendig).
4. November 12h30 online

„Medizin gegen die Menschlichkeit“
Lesung zum gleichnamigen Buch. Nähere Informationen hier.
4. November 19h30 in der Stadtbibliothek

„Argumentations- und Handlungstraining gegen Vorurteile und Verschwörungsmythen“
Online-Training. Nähere Informationen hier (Anmeldung notwendig).
5.-6. November online

„Ledor wador – von Generation zu Generation. Jüdisches Leben in Mitteldeutschland“
Vortrag im Rahmen der Tage der Jüdischen Kultur und Geschichte. Nähere Informationen hier.
8. November 19h30 im Forum Gestaltung

„Die weiße Rose“
Theaterstück im Stream. Nähere Informationen und Ticketkauf hier.
9. November 20h15 online

„Let’s play: Jihad and Reconquista – Gamification als Strategie des politischen Extremismus“
Online-Fachforum Nähere Informationen hier (Anmeldung notwendig).
10.-11. November online

„Verlegung von Stolpersteinen“
30 neue Stolpersteine werden an 12 Stellen verlegt werden, in der Alten Neustadt, der Altstadt, in Stadtfeld und in Buckau.
11. November ab 9h00

„Musik und mehr für eine Synagoge“
Benefizkonzert im Rahmen der Tage der Jüdischen Kultur und Geschichte. Nähere Informationen hier.
14. November 18h00 im Kulturhistorischen Museum

„Verqueres Denken“
Lesereihe zu „Bruchlinien der Demokratie“ mit Andreas Speit. Nähere Informationen hier (Anmeldung notwendig).
16. November 19h30 in der Stadtbibliothek

„Atemwende. Paus Celan zum 100.“
Musikalische Lesung im Rahmen der Tage der Jüdischen Kultur und Geschichte. Nähere Informationen hier.
18. November 19h30 im Gesellschaftshaus

„The politics of hate crime in Britain“
Online-Vorlesung. Nähere Informationen hier.
23. November 18h00 online

„Kein Pausenbrot, keine Kindheit, keine Chance“
Lesereihe zu „Bruchlinien der Demokratie“ mit Jeremias Thiel. Nähere Informationen hier (Anmeldung notwendig).
23. November 19h30 in der Stadtbibliothek

„Trigger-Warnung“
Lesereihe zu „Bruchlinien der Demokratie“ mit Eva Berendsen. Nähere Informationen hier (Anmeldung notwendig).
29. November 19h30 in der Stadtbibliothek

„Die Selbstgerechten“
Lesereihe zu „Bruchlinien der Demokratie“ mit Sarah Wagenknecht. Nähere Informationen hier (Anmeldung notwendig).
2. Dezember 19h30 in der Stadtbibliothek

„Künstliche Intelligenz – Chancen und Gefahren für die Demokratie“
Workshop und Vortrag mit Publikumsgespräch. Nähere Informationen hier (Anmeldung notwendig).
6. Dezember 11h00 Workshop im Puppentheater
6. Dezember 18h00 Vortrag im Puppentheater

„Hate Town – vorurteilsgeleitete Handlungen in urbanen Räumen“
Online-Vorlesung. Nähere Informationen hier.
7. Dezember 18h00 online

„Gewalt und Tatdynamik: Rassistisch motivierte Gewaltkriminalität in Nordrhein-Westfalen“
Online-Vorlesung. Nähere Informationen hier.
21. Dezember 18h00 online

Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zu den Veranstaltungen zu verwehren oder von diesen auszuschließen.