Veranstaltungen

1703-iwgr-md-logoInternationale Wochen gegen Rassismus
Programm in Magdeburg: 1703 Internat Wochen gegen Rassismus. Textversion: 1703 Internat Wochen gegen Rassismus – Textversion
13.-25. März

„Interkulturelles Info-Café für Migrantinnen und Migranten
zum Thema Arbeitsmarktintegration“
Eine Veranstaltung im Rahmen der Internationalen Wochen gegen Rassismus.
23. März 17.00 Uhr im einewelt haus

„Alles gut…“
Dokumentarfilm über zwei Kinder, die mit ihren Familien nach Deutschland geflüchtet sind und Filmgespräch mit der Gleichstellungsbeauftragten der Landeshauptstadt. Ein Film in der Reihe „Femme totale“. Nähere Infos hier.
23. März 17.00 Uhr im Moritzhof

„Was geht´s mich an?“
Soziale Verantwortung im Islam und im Christentum. Impulsvorträge und Gespräch. Nähere Infos hier.
23. März 19.30 Uhr in der Islamischen Gemeinde

„Bürgermut statt Bürgerwut“
4. Bundeskongress Zivilcourage, organisiert vom Bundesnetzwerk Zivilcourage. Nähere Infos und Anmeldung hier.
24.-25. März in Berlin

„Human – The movie“
Film von Yann Arthus-Berthrand mit anschließendem Gespräch. Eine Veranstaltung im Rahmen der Internationalen Wochen gegen Rassismus.
24. März 18.00 Uhr im einewelt haus

„Jüdisch in der ehemaligen Sowjetunion“
Vortrag und Podiumsgespräch im Rahmen der Internationalen Wochen gegen Rassismus.
25. März 10.00 Uhr im einewelt haus

„Newroz – Das Teilhabefestival“
Musik von Ferhat Tunc, Film „Heimatloz“ mit Regisseurin Eren Önsöz… Eine Veranstaltung im Rahmen der Internationalen Wochen gegen Rassismus.
25. März ab 14.00 Uhr im Moritzhof

„Pulse of Europe“
Internationale Aktion für den Erhalt eines demokratischen und rechtsstaatlichen, vereinten Europa. Nähere Infos hier.
26. März 14.00 Uhr an der Haltestelle „Alter Markt“ auf dem Breiten Weg

Musik und mehr für eine neue Synagoge
Künstler_innen der Magdeburgischen Philharmonie musizieren, u.a. mit Werken von Telemann und Piazolla. Ein Benefizkonzert für die neue Synagoge Magdeburg.
26. März 18.00 Uhr im Kulturhistorischen Museum

„Hitzewelle / Blind Sun“
Mystery-Thriller über Migration, Fremdenfeindlichkeit und Ressourcenknappheit, im Rahmen der Filmreihe „Femmes Totales“. Der Film wird in Originalversion auf Französisch, Englisch, Arabisch mit deutschen Untertiteln gezeigt. Nähere Infos hier.
27. März 11.00 Uhr und 29. März 17.00 Uhr im Moritzhof

Regionalkonferenz Mitte
zur Weiterentwicklung des Landesprogramms für Demokratie, Vielfalt und Weltoffenheit in Sachsen-Anhalt. Infos zur Veranstaltung und zur Anmeldung: 170331 Regionalkonferenz Mitte – Flyer endgültig
31. März in Stassfurt

„Mehr Demokratie wagen… Aber wie?“
Vortrag und Diskussion zum Thema mehr direkte Demokratie. Nähere Infos hier.
12. April 18.00 Uhr in der Landeszentrale für politische Bildung

„Bürgerliche Scharfmacher. Deutschlands neue Rechte – von AfD bis Pegida“
Vortrag und Gespräch mit dem Autor Andreas Speit. Nähere Infos hier.
25. April 19.30 Uhr in der Stadtbibliothek

Gedenken 25 Jahre nach dem Angriff auf die Elbterrassen
9. Mai 16.00 Uhr am Torsten-Lamprecht-Weg / Ecke Brücke am Wasserfall

Musik und mehr für eine neue Synagoge
„Klangfarben – Vokal trifft Instrumental“. Ein Benefizkonzert für die neue Synagoge Magdeburg.
13. Mai 17.00 Uhr in der Wallonerkirche

NS-Verfolgung in Magdeburg
Stadtrundgang im Rahmen des Kirchentages. Nähere Informationen hier.
27. Mai ab 11.00 Uhr ab Dom

„Meinungsvielfalt erwünscht?“
3. Demokratiekonferenz der Partnerschaft für Demokratie in der Landeshauptstadt Magdeburg. Nähere Infos folgen.
7. Juni

Musik und mehr für eine neue Synagoge
Künstler_innen der Magdeburgischen Philharmonie musizieren. Ein Benefizkonzert für die neue Synagoge Magdeburg.
25. Juni 18.00 Uhr im Kulturhistorischen Museum

Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zu den Veranstaltungen zu verwehren oder von diesen auszuschließen.