Veranstaltungen

„Krieg und Menschenrechte“
Poster-Ausstellung zur historischen Entwicklung der Menschenrechte und die Ahndung von Menschenrechtsverletzungen in aktuellen Konflikten. Nähere Infos hier.
bis 1. September zu den Öffnungszeiten in der Stadtteilbibliothek im Flora-Park

„Kulturelle Selbsterfahrung in der neuen Heimat“
Fotoausstellung von Studierenden und Zuwanderer*innen zu Perspektiven auf Magdeburg. Nähere Informationen hier.
bis 15. September zu den Öffnungszeiten in der Stadtbibliothek

„The Immigrant“
Wanderkino mit dem Film von Charlie Chaplin und vorherigem Austausch zur Integration Geflüchteter. Der Stummfilm wird von Livemusik begleitet. Nähere Informationen hier.
18. August 19.00 Uhr (Austausch) bzw. 21.00 Uhr (Filmbeginn) im Innenhof des Café Verde im Herrenkrug

„EHE FÜR ALLE“ – Kalter Kaffee???
Podiumsdiskussion des LSVD Sachsen-Anhalt im Rahmen des Christopher Street Day. Nähere Infos hier.
24. August 19.00 Uhr im Familienhaus

Straßenfest zum Christopher Street Day
Nähere Infos hier.
26. August ab 15.00 Uhr auf dem Alten Markt

„Zwischendinger. Geschlecht und Sexualität im Fokus der extremen Rechten“
Der Vortrag beleuchtet die Hintergründe des rechten Kampfes gegen Gender-Themen und Feminismus. Es geht um gender, David Reimer, Unisex-Toiletten, Conchita Wurst, das Aussterben der Deutschen, Kapitalismus und vieles mehr. Ein Schwerpunkt liegt auf dem Hass gegen trans- und intergeschlechtliche Menschen. Nähere Infos hier.
31. August 19.30 Uhr im Volksbad Buckau

2. Welt-Kultur-Festival Magdeburg
Nähere Infos hier.
9. September ab 13.00 Uhr im Familienhaus

„Unterwegs“
Benefizkonzert der Martin-Rühmann-Band für eine neue Synagoge in Magdeburg. Nähere Informationen hier.
9. September 20.00 Uhr im Moritzhof

Stolpersteinverlegung
Die bereits 26. Verlegung von Stolpersteinen beginnt in Fermersleben. Dann folgen Verlegungen in Stadtfeld, Altstadt, Alte und Neue Neustadt.
11. September ab 9.00 Uhr

„Kulturelle Vielfalt in Kitas und Horten – Entwicklung und Gestaltung pädagogischer Praxis“
Fachtag für Vertreter*innen aus dem Bereich der Kinder- und Jugendhilfe. Nähere Informationen und Anmeldung hier.
12. September ab 9.00 Uhr im Gesellschaftshaus

Einführungs-Workshop zum Thema Antirassismus & Selbstermächtigung
für Betroffene von Rassismus und rassistischer Diskriminierung. Nähere Informationen und Anmeldung hier.
16.-17. September

„Kommunales Integrationsmanagement in Sachsen-Anhalt“
Fachtag für Führungskräfte, Verantwortliche und Mitarbeitende der Kommunal- und Landesverwaltungen, Arbeitsverwaltungen, zugetragene kommunale Träger (zkT), Migrant*innenorganisationen, Willkommensinitiativen sowie Akteur*innen der Integrationsarbeit. Nähere Informationen und Anmeldung hier.
28. September ab 9.00 Uhr im Gesellschaftshaus

27. Stolpersteinverlegung
in Alte Neustadt und Buckau
28. September 17.00 bzw. 17.30 Uhr

„Die Kriminalgeschichte des § 175 (R)StGB“
Lesung und Vortrag des Historikers Dr. Jens Dobler anlässlich der Verlegung der Stolpersteine für Joseph Schnetz und Wilhelm Krüger.
28. September 19.00 Uhr im Regenbogencafé, Schäfferstraße 16

„Gegen den Hass – Die Kirchen in der Auseinandersetzung mit Rechtspopulismus“
Das Forum wird veranstaltet von: Diözese Magdeburg, BAG K+R, AG Kirche und Rechtsextremismus der EKM, Miteinander e.V., Projekt „Kompetent für Demokratie“ der KEB Sachsen-Anhalt e.V., BDKJ Diözesanverband Magdeburg, Katholische Akademie des Bistums Magdeburg. Nähere Informationen und Anmeldung hier.
29.-30. September im Roncalli-Haus

„Mein Ehrenamt und ich – Solidarisches Handeln in ungleichen Machtverhältnissen?!“
Workshop für Ehrenamtliche im Bereich Flucht und Migration. Nähere Informationen und Anmeldung hier.
29.-30. Septbember

Tage der jüdischen Kultur und Geschichte Magdeburgs
Nähere Informationen folgen.
14. Oktober bis 12. November

„Wer war Hitler?“
Die Biographie durch die Montage von Zeugnissen unterschiedlicher Zeitgenossen zwingt Leser*innen zum permanenten Perspektiv- und Seiten­wechsel. Nähere Infos hier.
2. November 19.30 Uhr in der Stadtbibliothek

„Faktencheck: Trump und die Deutschen“
Autorenlesung. Erhard Crome wirft einen kritischen Blick nicht nur hinter die amerikanischen Kulissen, sondern auch auf die deutschen Medien. Nähere Infos hier.
30. November 19.30 Uhr in der Stadtbibliothek

Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zu den Veranstaltungen zu verwehren oder von diesen auszuschließen.