Alle Jahre wieder

Wie jedes Jahr am 16. Januar in Magdeburg – Neonazis inszenieren vor dem Dom ihr Gedenken an die Bombardierung: Opfermythos, falsche Opferzahlen, falsches Pathos. Neue Stärke Partei, Division 39 und Junge Alternative waren am Abend des Jahrestags im Geschichtsrevisionismus vereint.

Gut, dass Magdeburg mit dem Start der Aktionswoche „Eine Stadt für alle“ auf dem Alten Markt ein anderes Zeichen gesetzt hat – für eine offene und friedliche Welt. Am späten Abend war es dann die engagierte Mahnwache der Domgemeinde, die entschieden dazu beigetragen hat, die neonazistische Inszenierung vor dem Dom zu stören. Vielen Dank an alle, die sich daran beteiligt haben.

Dieser Beitrag wurde unter News veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.