16. und 17. Januar: Starke Zeichen für Demokratie nötig!

1501 Nazis keinen Raum_Facebook_Profilbild01„Lassen Sie uns zum 70. Jahrestag der Zerstörung Magdeburgs ein besonders starkes Zeichen für Demokratie und Toleranz setzen!“

Diesen Appell hat Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper bei der Pressekonferenz am Donnerstag an die Menschen in Magdeburg gerichtet.

In diesen Tagen sind von uns allen besonders starke Zeichen für Demokratie und für ein Magdeburg, das Ja sagt zu Vielfalt und Respekt, gefragt.

Denn unabhängig davon, was die Nazis bereits tun oder noch tun werden:
“Den Nazis keinen Raum geben” bleibt unser Motto für den 16. und 17. Januar 2015. Darum rufen wir für beide Tage zur Teilnahme an den vielfältigen Protesten, Aktionen und Veranstaltungen sowie zu friedlichen Protesten in Sicht- und Hörweite der Nazis auf.

Zu den Veranstaltungen im einzelnen:

Freitag, 16. Januar

Samstag, 17. Januar

Die Auftaktkundgebung findet um 12.00 Uhr auf der Bühne am Alten Markt (!) statt.

“7. Meile der Demokratie” 12.00-16.00 Uhr auf dem Breiten Weg:

  • Aktionen, Ausstellungen, Infostände, Musik, die Schulmeile… laden auf der Straße zur inhaltlichen Auseinandersetzung, zum Zuschauen, zum Mitmachen und zum Verweilen ein.
  • Kunst-Lese-Aktion “Standpunkt: Gegen Nazis” beim Bücherbus
  • Programm auf zwei Bühnen am Alten Markt und am Erhard-Hübener-Platz
  • Ab 13.00 Uhr Menschenkette mit dem “Meilenschal”
  • 14.00 Uhr Gedenkzeit in St. Sebastian
  • 15.00 Uhr Lesung “Täter gestern und heute” im Bücherbus
  • 16.00 Uhr Gang mit Laternen von der Schulmeile zum Alten Markt
  • 16.30 Uhr Lichtaktion “Toleranz strahlt aus” von Schüler_innen an der Bühne am Alten Markt

“Meilensteine der Demokratie”:

  • Alte / Neue Neustadt: Meilenstein “Vielfalt statt Einfalt” am Bahnhof Neustadt
  • Altstadt: Meilenstein am Gewerkschaftshaus
  • Brückfeld: Meilenstein am Jerichower Platz
  • Buckau: “Artist´s Corner” am Buckauer Bahnhof
  • Fermersleben: “Alternative Formen des Umgangs mit Gewalt” in der Judohalle am Platz der Freundschaft
  • Fermersleben: Meilenstein am Bahnhof SKET / Industriepark
  • Herrenkrug: Meilenstein am Haltepunkt Herrenkrug
  • Herrenkrug: Meilenstein “Zivil statt militärisch” im Café Verde
  • Neue Neustadt: Meilenstein am Nicolaiplatz
  • Salbke: Meilenstein Gröninger Bad
  • Salbke: Meilenstein Salbker Wasserturm
  • Stadtfeld: “Demokratie im Kiez – Weltoffenes Stadtfeld” am Schellheimer Platz
  • Sudenburg: Mahnwache am Bahnhof Sudenburg
  • Sudenburg: “Sudenburg isst Kriege einfach auf” auf dem Ambrosiusplatz

Die Meilenstein am Mahnmal KZ-Außenlager “Magda” in Rothensee und an der Hochschule im Herrenkrug wurden abgesagt!

Weitere Aktivitäten:

Gesamtprogramm für den 17. Januar (Redaktionsschluss 14.01.) zum Download: 150117 Aktualisiertes Gesamtprogramm

Kurzfristige Änderungen sind möglich! Wir informieren Sie daher über facebook und twitter. Für Informationen zu Nazi-Aktivitäten empfehlen wir den twitter-Account von #blockmd.

Dass wir den Nazis keinen Raum geben, geht nur gemeinsam mit Ihnen. In welcher Form Sie sich an unseren Protesten und Aktivitäten beteiligen:
Lassen Sie uns den Nazis gewaltfrei mit Zivilcourage und Entschlossenheit entgegentreten! Wir wollen keine Nazi-Aufmärsche und keine anderen Nazi-Aktionen in unserer Stadt!

Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zu den Veranstaltungen zu verwehren oder von diesen auszuschließen.

Entgegen anderslautender Behauptungen gibt es keine Absprachen oder irgendwie geartete Zusammenarbeit zwischen uns und „Magdeburg Nazifrei“.

(Letzte Aktualisierung: 16. Januar 22h15)

Advertisements