Den Nazis Raum genommen!

140118 Courage kleinerTausende Menschen haben gestern Courage gezeigt und überall in der Stadt eindrucksvoll bewiesen, dass Magdeburg auch am 18. Januar den Demokratinnen und Demokraten gehört. Sie sind den Nazis mutig und gewaltfrei mit Zivilcourage und Enschlossenheit entgegentreten.

Sicherlich 10.000 Menschen auf der Meile der Demokratie entlang des Breiten Wegs und auf dem Willy-Brandt-Platz und 2.000 Menschen bei den Meilensteinen überall in der Stadt haben entscheidend mit dazu beigetragen, dass den Nazis an vielen Stellen Raum genommen wurde.

Danke allen, die bei uns und mit uns auf den Straßen und bei den Protesten waren!

Danke allen, die das beeindruckende Programm von Meile und Meilensteinen mit über 170 Beteiligten möglich gemacht haben. Denn allein dafür sind viele Unterstützer_innen und Förderer nötig, die zum Teil im Hintergrund gewirkt haben.
Insbesondere danken wir in diesem Jahr: dem Allee-Center, dem Arbeiter-Samariter-Bund, dem Bistum Magdeburg, dem Bürgerverein Salbke, Westerhüsen, Fermersleben e.V., dem City Carré, der Evangelische Altstadtgemeinde, dem Evangelischen Kirchenkreis Magdeburg, der Feuerwehr Magdeburg, den Fraktionen des Stadtrates, der Genese Werbeagentur GmbH, den Helfer_innen auf der „Meile der Demokratie“, der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V., der Kontaktbeamtin in unserem gestrigen Orgabüro, dem Kinder- und Jugendhaus „Oase“, der Landeshauptstadt Magdeburg, der Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt, den Magdeburger Verkehrsbetrieben, dem Malteser Hilfsdienst e.V., den Mitarbeiter_innen im Organisationsbüro, Miteinander e.V., dem Offenen Kanal Magdeburg, dem Stadtteilmanagement Südost, der SWM, dem Technischen Hilfswerk, den Verantwortlichen der „Meilensteine“, dem ver.di Bezirk Sachsen-Anhalt Nord, Winzerling Elektro und den Unermüdlichen im Organisationskreis.

Gemeinsam haben wir deutlich gemacht: „Madgeburg will keine Nazis!“

Advertisements