Letzte wichtige Informationen

140118 PlakatÜberall in der Stadt sollen vielfältige und friedliche Aktionen stattfinden. Mit ihnen wollen wir deutlich machen: Magdeburg ist kein Ort für Nazis! Mit der 6. Meile der Demokratie auf dem Breiten Weg und zahlreichen „Meilensteinen der Demokratie“ wollen wir den städtischen Raum besetzen. Sie bilden den Rahmen für einen entschlossenen Protest gegen den Naziaufmarsch.“

So haben wir es in unserem Aufruf formuliert, den ca. 150 Personen und Organisationen unterschrieben haben. Damit wir das morgen alle gemeinsam umsetzen können, gibt es hier wichtige Informationen:

Das Gesamtprogramm aller unserer Aktionen (Redaktionsschluss 15.01.) steht zum Download: 140118 Aktualisiertes Gesamtprogramm. Aktualisierungen finden Sie hier. Eine Karte gibt es hier und auch zum Download: Karte zu den Protesten am 18. Januar 2014

Aktuelle Informationen werden wir am Samstag über facebook und twitter bekannt geben. mdr Sachsen-Anhalt wird ebenfalls twittern und einen Live-Blog einrichten. Ab 12.00 Uhr gibt es einen Liveticker bei der Volksstimme.

Die Polizei wird ab 8.00 Uhr ein Bürgertelefon schalten: 0391 – 546 16 90. Auskünfte über Verkehrseinschränkungen im Betrieb der MVB gibt von 11.00-19.00 Uhr deren Service-Hotline: 0800 548 1245. Bei Problemen bei An- oder Abreise mit der Bahn empfehlen wir die Hotline der Bundespolizei: 0800 6 888 000.

„Gemeinsam rufen das Bündnis gegen Rechts und die Stadt Magdeburg zur Teilnahme an den vielfältigen Protesten auf: Magdeburg gehört auch am 18. Januar 2014 den engagierten Demokratinnen und Demokraten.
Lassen Sie uns den Nazis gewaltfrei mit Zivilcourage und Entschlossenheit entgegentreten! Wir wollen keine Nazi-Aufmärsche in unserer Stadt!

Advertisements