Kampfkünste als Protestform

otto-geht-hinKampfkünste als Form des friedlichen Protestes gegen einen Naziaufmarsch?
Auch so etwas gibt es bei unseren Aktivitäten am 18. Januar.
Die Kampfsportabteilung des Fermersleber Sportvereins macht´s möglich mit ihrem Meilenstein unter dem Motto „Alternative Formen des Umgangs mit Gewalt: Kampfkünste stellen sich vor“ in ihrer Judohalle in Alt Fermersleben.
Neugierig geworden? Hier gibt es genauere Infos: 140118 Kampfkünste_Offene_Tür

Der Meilenstein „Alternative Formen des Umgangs mit Gewalt” ist eine der zahlreichen Aktionen, mit denen wir am 18. Januar 2014 gegen den Naziaufmarsch protestieren werden. Dabei können Sie uns auf vielfältige Weise unterstützen: indem Sie sich an den Protesten beteiligen oder auch, indem Sie unseren Aufruf unterzeichnen.

Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zu den Veranstaltungen zu verwehren oder von diesen auszuschließen.

Advertisements