Nicht nur die Erinnerung wachhalten…

130301 Namensstele mit BlumenEs sei wichtig, nicht nur die Erinnerung wachzuhalten, sondern sich ebenso gegen die heutige Ausgrenzung von ethnischen Minderheiten einzumischen, mahnte Bürgermeister Dr. Rüdiger Koch bei der Gedenkfeier zur Erinnerung an den 70. Jahrestag der Deporatation der Sinti und Roma aus Magdeburg.
Dr. Silvio Peritore, Stellvertretender Vorsitzender des Zentralrats Deutscher Sinti und Roma, erinnerte an die Ermordung von Sinti und Roma durch Rechtsextreme in Osteuropa und an die Ausgrenzung und Medienkampagnen gegen Sinti und Roma auch in anderen Teilen Europas. „Die Frage ist: Schauen wir weg, wenn Unrecht geschieht?“ Wir müssten die Augen aufhalten, gerade auch auf die Mitte der Gesellschaft, und die Demokratie alltäglich verteidigen.
Dass dies wichtige Worte waren, die wir beherzigen müssen, zeigt auch die Tatsache, dass die Namensstele im Flora-Park in der Nacht vor der heutigen Gedenkveranstaltung geschändet und beschmiert wurde.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter News veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.