Gegen den NPD-Aufmarsch in Stendal am 29. September formiert sich Protest

Am Samstag, 29. September, will die NPD gemeinsam mit lokalen Kameradschaften in Stendal demonstrieren. Doch dagegen formiert sich Widerstand und wir rufen dazu auf, sich an den bunten und friedlichen Protesten zu beteiligen. Denn weiterhin gilt: Kein Ort für Neonazis in Sachsen-Anhalt!

Mehrere Zeitungsartikel sowie eine Mobilisierungsseite auf Facebook informieren über die bisherigen Planungen (letzte Aktualisierung am 28.09.):

Ab 10 Uhr Treffen von „Magdeburg Nazifrei“ und „Stendal Nazifrei“ auf dem Wernerplatz
Ab 10 Uhr Veranstaltungen von „Magdeburg Nazifrei“ und „Stendal Nazifrei“ an der Ecke Goethestraße/Beethovenstraße
15:15 Uhr Treffpunkt der Studierenden am Hochschulgebäude in der Breiten Straße
15:30 Uhr Friedensandacht mit Glockengeläut in der Kirche St. Marien
16:00 Uhr Öffentliche Sondersitzung des Stadtrates unter dem Titel „Zeichen gegen rechts“ auf dem Marktplatz

Quellen: Artikel der Volksstimme vom 19.09. und 28.09., Altmark-Zeitung vom 26.09.
Änderungen vorbehalten

Advertisements