Programm zum 14. Januar (zuletzt aktualisiert am 13.01.)


„Gesicht zeigen für ein demokratisches und weltoffenes Magdeburg!“

So heißt das Motto, unter dem wir zusammen mit der Stadt und inzwischen rund 350 (!) Unterstützer_innen zu bunten und friedlichen Protesten am 14. Januar 2012 aufrufen.

Lassen Sie uns den Neonazis, die an diesem Tag das Gedenken an die Bombardierung Magdeburgs für ihre Zwecke missbrauchen wollen, gewaltfrei mit Zivilcourage und Entschlossenheit entgegentreten!

Der 14. Januar soll ein bunter und friedlicher Protesttag werden. Bunt auch durch ein breites Angebot von Aktivitäten, die verschiedene Zielgruppen ansprechen sollen.

Den aktuellen Stand der Planungen finden Sie zusammengefasst im Programmheft: 120114 Programmheft2 Meile der Demokratie (aktualisierte Version vom 12.01., Änderungen vorbehalten)

„Nazis? Kannste knicken!“ hat eine Karte erstellt, die einen Überblick über die verschiedenen geplanten Veranstaltungen bietet. Die Karte zum Download gibt es hier.
(Leider sieht man auf der Karte nicht, dass die Meile in diesem Jahr erstmalig auch auf dem Willy-Brandt-Platz vor dem Hauptbahnhof präsent sein wird: Dort stehen THW und Feuerwehr mit ihrer Gerätevorführung.)

Eine Liste der angemeldeten Stände und Aktionen finden Sie hier: 120114 Liste Infostände (Änderungen vorbehalten)

Aktuelle Informationen gibt es auch über Twitter: twitter.com/DemokratieMeile und twitter.com/nonazismd.
Wer selbst twittert, nutze bitte den hashtag #mdd2012.

Zu den Veranstaltungen im einzelnen:

10:00 Uhr Mahnwache an der Synagoge: Jüdisches Leben in Magdeburg bewahren
Der Aufruf dazu: 120114_Aufruf jüd Leben bewahren

ab 11:30 Uhr Demokratie braucht Stimme – Demokratie HAT Stimme
Stadtrundgang zur Erinnerung an die jüdischen Magdeburger_innen und öffentliche mobile Lesung. Beginn ist an der Straßenbahnhaltestelle Fermersleber Weg.
Nähere Infos hier: 120114 Demokratie braucht Stimme

ab 11:30 Senior_innen für Demokratie für Weltoffenheit
Sonderfahrt der Straßenbahn mit Lesung und Kulturprogramm
Beginn ist gemeinsam mit „Demokratie braucht Stimme – Demokratie HAT Stimme“ an der Haltestelle Fermersleber Weg stadteinwärts.
Die Fahrtroute musste geändert werden. Deshalb lesen Sie bitte die Informationen hier: 120114 Strabasonderfahrt und diese Ergänzung: 120114 Strabasonderfahrt Fahrplanänderung

12:00 Mahngebet in der Nikolaikirche

12:00 Eröffnung der Meile der Demokratie auf der Hauptbühne am Alten Markt
Das Programm der Hauptbühne: 120114 Programm Bühne Alter Markt (aktualisierte Version!)

12:45 Band der Demokratie mit Glockengeläut von vier Kirchen

ab 13:15 Programm der Meile der Demokratie auf den 3 Bühnen, den Ständen und der Straße am Breiten Weg: Information und Diskussion zum Thema Rechtsextremismus, Polittalk, Sport, Kultur und Aktion, Musik und Bands…
Das Programm der Jungen Meile an der Goldschmiedebrücke findet sich hier und hier: 120114 Junge Meile

12:00-18:00 Theateraktionstag für Demokratie in und am Schauspielhaus
Nähere Infos hier und der Flyer hier: 120114 Theateraktionstag

ab 14:00 Gedenkzeit für die Opfer rechter Gewalt in St. Sebastian
Nähere Infos hier: Gedenkzeit 14 Jan 2012

ab 16:45 Laternenumzug ab Friedensplatz
Nähere Infos hier: 120114_Laternenumzug

Alle Aktivitäten auf der Meile hier anzukündigen, würde wahrscheinlich den Rahmen sprengen.
Der Förderverein „Neue Synagoge Magdeburg“ e.V. hat uns das Programm für seinen Stand geschickt: 120114 Stand Förderverein Neue Synagoge, ebenso die Auslandsgesellschaft Sachsen-Anhalt e.V.: 120114 Stand AGSA
Dort dabei sein wird auch „Karl Klausels Extremis-Mus“. Die Traditionsfirma aus Löbau hat heute spontan ihr Kommen angekündigt.
Wer friert, kann sich am Stand der Hoffnungsgemeinde / Cafe Krähe einen Schal kaufen, der im Rahmen der Aktion „Demokratie braucht Stimme…“ entstanden ist. Der Erlös geht an das Netzwerk für Demokratie und Courage.
Das Programm der Lesebühne auf der Schulmeile findet sich hier: 120114 Schulmeile Leseprogramm

Ab 12:00 überträgt der Offene Kanal Magdeburg in Kooperation mit dem Projekt „Doku TV“ des Offenen Kanals Wettin das Programm der Hauptbühne am Alten Markt live und im Stream.
Von 19:30-20:15 sendet er eine Livesendung mit Berichten über Aktionen des Tages sowie Gesprächsgästen zum Thema.
Außerdem werden tagsüber junge Leute von politikorange unterwegs sein und abends hier ihre Eindrücke vom Tag veröffentlichen.

Und dann gibt es auch noch „Nazis? Kannste knicken!“ mit u.a. „Nazis Wegbassen“.
Die Freiwilligen im FSJ Kultur und Bildung werden mit ihrer Aktion „Stick up to your voice – kleb was du denkst“ in der Innenstadt auf „Stimmenfang“ gehen.
Außerdem wollen sie „Superheroes – In Cape und Strumpfhosen gegen Nazis“ als Orgasuperteam auch auf die Meile schicken und eine Clowndemo ist ebenfalls angekündigt…

Wir danken allen Förderern und Unterstützern, ohne die ein solches Programm nicht möglich wäre:
Bistum Magdeburg, Evangelischer Kirchenkreis Magdeburg, Feuerwehr Magdeburg, Fraktionen des Stadtrates der Landeshauptstadt Magdeburg, KanTe e.V., KorrekturNACHOBEN. Agentur für Kommunikation, Landeshauptstadt Magdeburg, Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt, Magdeburger Verkehrsbetriebe, Malteser Hilfsdienst e.V., Miteinander – Netzwerk für Demokratie und Weltoffenheit in Sachsen-Anhalt e.V., Otto-von-Guericke Universität Magdeburg (insbesondere Fakultät für Maschinenbau, Fakultät für Geistes-, Sozial- und Erziehungswissenschaften, Fakultät für Naturwissenschaften und Fakultät für Medizin), Stadtwerke Magdeburg, Studierendenrat der Otto-von-Guericke Universität Magdeburg, Studentenrat Hochschule Magdeburg-Stendal, Technisches Hilfswerk, Youthbank.

Die Öffentlichkeitsarbeit der Meile der Demokratie wurde gefördert durch den Lokalen Aktionsplan Magdeburg im Rahmen des Bundesprogramms „TOLERANZ FÖRDERN – KOMPETENZ STÄRKEN“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Advertisements