Es ist 5 vor 12! Aufruf zur Kundgebung am 18. März

Es ist 5 vor 12: Kein Ort für Neonazis in Sachsen-Anhalt!
Aufruf zur Kundgebung
Freitag, 18. März 2011 ab 11:30 auf dem Domplatz

Der Wahlkampf zur Landtagswahl am 20. März geht in seine letzte, heiße Phase. Jetzt entscheidet sich, wie sich die Politik im Land weiter entwickelt. Jetzt entscheidet sich, ob bei der Wahl die Demokratie gewinnt oder menschenverachtende Demokratiefeinde in den Landtag einziehen.

Umfragen sehen die NPD derzeit bei bis zu 5%. Ein Einzug der rechtsextremen Partei ist damit zwar weiterhin ungewiss, aber nicht ausgeschlossen. Im Landtag würde die NPD auf eine umfassende Infrastruktur zugreifen sowie ihre regionale Verankerung weiter ausbauen können. Mit einer Fraktion hätte sie ein landesweites Podium, um ihre rassistische, antisemitische und antidemokratische Hetze zu betreiben.

Noch haben wird die Chance, mit vereinten Kräften dieses Horrorszenario zu verhindern. Diese Chance sollten wir nutzen:

Kommen Sie zur Kundgebung „ Es ist 5 vor 12!“ am Freitag, 18. März ab 11:30 Uhr vor den Landtag! Werden Sie mit uns laut und bunt gegen die Neonazis, die in den Landtag wollen, und gegen diejenigen, die sie dabei unterstützen.

Mischen Sie sich ein in die Diskussionen im Bekanntenkreis und an den Wahlständen. Beziehen Sie Position für ein weltoffenes Sachsen-Anhalt und gegen die NPD und ihre menschenfeindliche Politik. Informationen dazu bieten Ihnen Flyer und die Internetseiten zur Kampagne „Kein Ort für Neonazis“.

Werden Sie mit uns aktiv! Verhindern wir den Einzug der NPD in unseren Landtag! Sachsen-Anhalt ist zu schade für die NPD.

Kein Ort für Neonazis – nicht in den Parlamenten und nicht anderswo!

Advertisements