Dokumentiert: Bahn-Fahrgäste verteidigen Afrikaner in Magdeburg

Magdeburg: Couragierte Fahrgäste haben in einer Straßenbahn einen Afrikaner verteidigt. Nach Angaben der Polizei hatten zwei Männer gestern einen Nigerianer angepöbelt und beleidigt. Anschließend warf einer der beiden Angreifer eine Bierflasche auf den Afrikaner. Mehrere Fahrgäste verhinderten, dass die Auseinandersetzung eskalierte. Die beiden alkoholisierten Angreifer wurden kurz nach dem Vorfall festgenommen. Die Polizei hatte sie bereits am Freitag kurz in Gewahrsam, weil sie zwei Türken angegriffen hatten. – Die Magdeburger Integrationsbeauftragte Möbbeck nannte Sachsen-Anhalt ein gefährliches Pflaster für Ausländer. Sie hätten ein enormes Risiko, Opfer von Gewalt zu werden.

Quelle: http://www.mdr.de, 03.02.2008

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter News veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.