19. Januar 2008: BgR ruft zu friedlichen Protesten auf

Rechtsextreme Gruppen aus Sachsen-Anhalt mobilisieren seit Mitte Dezember zu einem Aufmarsch am 19. Januar 2008 nach Magdeburg. Hintergrund ist der 63. Jahrestag der Bombardierung der Stadt durch die Alliierten während des Zweiten Weltkriegs.
Das Bündnis gegen Rechts Magdeburg ruft die Bürgerinnen und Bürger auf, sich an den friedlichen Protesten gegen den Missbrauch des Gedenkens durch Rechtsextreme zu beteiligen. Die Auftaktkundgebung findet am 19. Januar um 10.30 Uhr am Synagogenmahnmal in der Julius-Bremer-Straße statt. Um 13.00 Uhr ruft das Bündnis zu einer Mahnwache vor dem Westfriedhof in der Großen Diesdorfer Straße auf. Dort sind u.a. Oberbürgermeister Lutz Trümper und Udo Gebhardt vom Deutschen Gewerkschaftsbund als Redner angekündigt.
Weitere Informationen finden Sie in Kürze auf dieser Seite.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter News veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.